Archiv der Kategorie: SGKP

Kegelschießen 2018

Am 03. Februar fand beim FSV das jährliche Kegelschießen statt. 162 Starts in den Kategorien Open, Standard, Revolver, Unterhebler und Flinte wurden in 2 Hallen durchgeführt. Wir gratulieren den Siegern Eisl Alexander, Strohmayer Leo, Watschka Dominik, Erber Hermann, Erber Manfred, Kirchweger Hermann, Ramharter Günther, Brandstetter Wolfgang, Dvorak Andrea, Ramharter Doris und Plank Simone. Wir bedanken uns bei unseren Gästen und den vielen Helfern.

 

Wunibald 2017

Der traditionelle Wunibald-Bewerb war auch 2017 wie immer gut besucht. Die Kategorie Smallbore wurde von Weselka Jörg, die Kategorie Bigbore von Strohmayer Leo gewonnen. Mit diesem Bewerb endet nun die Saison 2017 und einem neuen, erfolgreichen Bewerbsjahr steht nun nichts mehr im Weg.

Krampusschießen 2017

Am jährlichen Krampusschießen nahmen wieder zahlreiche Schützen teil. Mit Taschenpistole, Unterhebelrepetiergewehr, KK-Gewehr und Pistole kämpften die Teilnehmer um die schmackhaften Preise.

GK Vereinsmeisterschaft und Großkaliber- Cup

Am 23. September fand die 4. und letzte Runde des Großkaliber- Cups und die Vereinsmeisterschaft statt. Wir gratulieren unseren Vereinsmeistern Alexander Eisl, Leo Strohmayer, Guido Steininger, Bettina Mühlberger und Andrea Dvorak recht herzlich. Natürlich  möchten wir  uns auch  bei unseren Gästen,  vor allem beim HSV Steyr, für die zahlreiche Teilnahme bedanken.

Österreichische Meisterschaft GK 2017

In Süßenbrunn wurde die Österreichische Meisterschaft Großkaliber veranstaltet. Leo Strohmayer, Andrea Dvorak und Guido Steininger hatten sich qualifiziert und haben für Medaillen gesorgt: Gold für Andrea Dvorak mit 582 Ringen, einzeln sowie mit der NÖ Mannschaft, in der auch Gabriele Schweizer schoss. Silber für Leo Strohmayer mit 590 Ringen, einzeln sowie mit der NÖ Mannschaft und Silber im Bewerb mit der Präzisionsscheibe, der erstmals als Ö.Meisterschaft ausgetragen wurde. Bronze für Guido Steininger in der NÖ Mannschaft. Ein Novum war die Wertung Supermannschaften, in denen ohne Rücksicht auf Geschlecht oder Alter die vier besten Schützen der jeweiligen Bundesländer waren. Hier gab es Bronze für Leo Strohmayer.